Banner SV 1865 Piesau

Geschichte des SV 1865 Piesau

Neue Vereinsfahne vorn, 2013

Wichtige Daten der Entwicklung des Sportvereins in Piesau

1863    Gründung Sportbewegung Piesau
1865    Fahnenweihe des Turnverein Piesau
1946    27. Dezember - Gründung des Sportvereins Piesau
1947    Februar - Anerkennung durch die Sowjetische Militäradministration
1950    BSG Chemie Piesau - Trägerbetrieb Glaswerk Piesau
1963    100 Jahre Sportbewegung in Piesau
1974    Einweihung Doppelegelbahn
1990    im Juli - Gründung des Sportvereins 1865 Piesau e.V.
2009    Gründung Abteilung Motocross
2012    Gründung Abteilung Schach
2013    150 Jahre Sport in Piesau

Der Sport zwischen den beiden Weltkriegen

In dieser Zeit bestanden in Piesau zwei Sportvereine.
- der Arbeiterturnverein Piesau, der aus der Freien Turnerschaft hervorgegangen ist
und die
- Deutsche Turnerschaft.
Eine Splittergruppe - "Der Stahlhelm" - beschäftigte sich kurz vorwiegend mit Kampfsport.

Der Arbeiterturnverein war der rührigste Sportverein. Turnen, Wintersport und Fußball standen auf dem Programm.

1932 wird zum ersten Mal die Abteilung Fußball in den Aufzeichnungen erwähnt.
Die Spielgenehmigung wurde aber hinausgezögert, weil der Sportplatz erst in den Jahren 34/35 entstand.
Im Wintersport belegten die Piesauer Sportler bereits im Sprunglauf und Skilanglauf vordere Plätze.

Der Sport nach dem 2. Weltkrieg

Am 27.12.1946 wurde die Sportgemeinschaft neu gegründet - aber erst im Februar 1947 wurde die Ortsabteilung Piesau anerkannt.
Turnen, Fußball, Handball (Frauen) und Wintersport wurden als Unterabteilungen genehmigt.
Später kam die Abteilung Wintersport dazu.
1950 wurde die Abteilung Kegeln gegründet.
Nun trägt der Sportverein den Namen BSG Chemie Piesau.

Sportstätten im Territorium Piesau

Jede Sportanlage hat im Wandel der Zeit eine eigene Geschichte durchgemacht:
1935    Übergabe des Sportplatzes an die Sportler von Piesau Der Sportplatz war für die damalige Zeit eine sehr moderne Anlage. Eine 400 Meter - Bahn war von Anfang an vorhanden.
1948   Schanze am Hohen Schuß (Baubeginn) Die Schanze war immer ein unvollendetes Objekt. Ein Springen konnte nur durch einen enormen Aufwand durchgeführt werden. Der letzte Sprunglauf wurde anlässlich der Kreis-, Kinder- und Jugendspartakiade von Saalfeld 1970 durchgeführt.
1974   08. Februar - Übergabe der Kegelbahn mit Aufstellautomatik auf dem Mittelberg.
1974   01. März - Übergabe Turnhalle Nach der Wende, 1990, wurde die Turnhalle zweckentfremdet. Schließlich musste sie der Erweiterung des Glaswerkes weichen.
1998   Neue Aufstellautomatik (Funk) und Kunststoffbelag für Doppelkegelbahn.
2003   Motocross-Strecke
2012   ist das Schachfeld am Dorfplatz gebaut worden.
2013   Nordic-Walking-Strecke auf dem Mittelberg eingeweiht.

Die letzten Jahre der DDR und die Zeit der Wende

In den letzten Jahren der DDR konnten die beruflichen Erfordernisse und das regelmäßige Üben und Trainieren nicht mehr in Einklang gebracht werden.
Zunehmend fehlten die notwendigen Übungsleiter.
Damit nahm auch das Interesse der Kinder und Jugendlichen an der sportlichen Betätigung ab.
Der wohl größte Einschnitt im sportlichen Leben vollzog sich zur Zeit nach der Wende.
Nach dem Ableben des Sportfreundes Ernst Möller wurde es einsam an der Schanzenanlage und in den Loipen.
Nur die Abteilung Kegeln konnte durch den engen Zusammenhalt und der optimalen Bedingungen der Kegelbahn weiter bestehen.
Durch die Zweckentfremdung der Turnhalle wurde die Grundlage für die Ausübung der Sportarten - Judo, Tischtennis, Volleyball usw. - genommen.

Die Gründung des Sportvereins 1865 Piesau e.V.

Der Sportverein 1865 Piesau e.V. wurde am 13.07.1990 im Gasthaus Kühnert in Piesau gegründet.
Unser Verein ist im Vereinsregister eingetragen und hat seinen Sitz in Piesau.
Zum Vorstandsvorsitzenden wurde der Sportfreund Horst Fleischhauer gewählt.
Der Sportverein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.
Das Statut wurde durch die Gründungsmitglieder beschlossen.
In 2009 wurde ein neuer Vorstand gewählt. Zum Vereinsvorsitzenden wurde Sportfreund Andreas Grünschneder gewählt.
2012 Wechsel an der Spitze des Sportvereins. Zum Vorsitzenden wurde Volker Müller Blech gewählt.